Durststrecke

Nachdem ich meinen Blog so vernachlaessigt habe, muss ein extra langer Beitrag her, damit ihr wieder auf dem Laufenden seid.

Das SWYM Main Event ist gut gelaufen. Meine Maedels haben sich gut amuesiert und eine hat mich durch die gesamte Adventure Zone gezogen... Das war mir eine Lehre: Sage nie, du wuerdest alles mitmachen, denn die nehmen das woertlich! Nach ca. einer halben Stunde hat sich eines der Maedchen den Oberarm gebrochen und den Ellenbogen ausgerenkt. Und das Ganze noch nicht mal auf einer der grossen Sachen, nein, es war eine Kinderrutsche. Crealy's Schuld, die muessen nun blechen. Zu dem Zeitpunkt war es allerdings weit weg von jeglichen Spekulationen der Schuldfrage. Sie hat geschrien und wollte einfach nur noch zu ihrer Mutter (verstaendlich). Nach einen groesseren Komplikationen habe ich sie dann zur Notaufnahme bugsiert und sie dort ihrer Mutter uebergeben. Zuruek im Freizeitpark musste ich die anderen Maedels dann erstmal beruhigen und aufheitern. Der Rest des Tages verlief ohne weitere Probleme und nachdem wir den Minibus zurueckgebracht hatten durfte ich dann auch ins Bett fallen (nach 2 Glaesern Sherry - die waren noetig!). Den Sonntag habe ich dann auch noch irgendwie hinter mich gebracht. Halb erschlagen ging's am Montag mit meinem Cluster ins Dartmoor. Mir ging's echt nicht gut und im Nachhinein war es eine bescheidene Idee, aber doch schoen. Auf dem Hinweg zu einem der Tore haben wir ein grad frisch geborenes Lamm am Wegesrand entdeckt. Es war noch total nass und disorientiert. So suess! Und Matt musste es prompt in die Haende nehmen. Alter Angeber! Dienstag ging es mir immer schlechter und gegen Abend bekam ich Fieber. Die darauffolgende Nacht war einfach grausig. Mir ging's so schlecht, dass ich einfach nur noch zu meiner Mama wollte. Arbeiten am naechsten Tag war nix und auch Donnerstag bin ich sicherheitshalber von Kindern ferngeblieben. Mittwoch abend hat Charlotte angefragt, ob sie fuer ein paat Tage bei mir wohnen duerfe. Sie hatte einige Probleme mit ihrer Arbeitskollegin und da sie mit der in einer Wohnung gelebt hatte, war da absolut kein Rueckzugsort. Inzwischen hat sie SWYM verlassen und wird im Sommer zum Oasis Biblecollege nach London gehen. Ratet mal, wer da regelmaessig ein Lager aufschlagen wird? Genau, ich. Es ist immer hilfreich wen zu kennen, der da wohnt.

Charlotte blieb bis Montag und am Samstag ist Mary nach Cornwall mit einer Freundin. Sie hatte in den paar Tagen zuvor so viel Stress, dass ein Urlaub mehr als angebracht war. Hitzewelle (naja, es war nicht uebermaessig warm, aber fuer englische Vehaeltnisse...), Gesund werden, zu viel arbeiten... Das war die Woche bis zum half term. Habe es dann tatsaechlich geschafft ein bisschen durchzuatmen, bevor es auf's Rock School camp ging. Nachtwache (ich mag es, teenager anzuschreien xD), wenig Schlaf und sieben drum kits haben mich dann geschafft. 3 Tage und ich war am Ende... Sowas von anstrengend...

Samstag Exeter Respect Festival, Sachen umsonst abgestaubt und Taiko drumming gesehen. Zwischendurch war da ein etwas merkwuerdiger Inder mit vocal percussions auf der Buehne. Er hat uns dazu gezwungen Tiger und Woelfe nachzumachen... Naja, ins eine Ohr rein und zum anderen wieder raus, wen interessierts. Ich war so muede, dass meine Reaktionsfaehigkeit praktisch gar nicht vorhanden war, was zu peinlichen Szenen gefuehrt hat...

Nun ist es Dienstag, ich habe keine Ahnung, wie ich das Ganze ueberlebt habe und nicht gaga geworden bin. Muedigkeit immer noch vorhanden, aber die Tatsache, dass ich weniger als 2 Wochen habe, um meine Kursarbeit fertig zu machen, macht mir Beine... 

Auf Wiedersehen!

7.6.10 18:37

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen